Blog

Der Ladystrings-Blog: unser Journal, um aus dem Quartettleben und über quartettspezifische Themen zu berichten.

Abwechselnd kommen alle Ladies zu Wort: persönlich, informativ und unterhaltsam.

 

Unsere Tätigkeiten außerhalb des Quartetts: Teil 3

Sonntag, 13. August 2017

Im dritten Teil unserer Blog Reihe berichtet unsere erste Geigerin Charlotte Balle von ihren Tätigkeiten neben den Ladystrings und ihrer Begeisterung fürs Lehren.

Unsere Tätigkeiten außerhalb des Quartetts: Teil 2

Sonntag, 30. Juli 2017

Die aktuelle Blog-Reihe setzt sich heute fort: Lisa Barry, die zweite Geigerin der Ladystrings, erzählt in Teil 2 von ihren Standbeinen außerhalb des Quartetts und von der Kunst, alles miteinander zu vereinen.

Unsere Tätigkeiten außerhalb des Quartetts: Teil 1

Sonntag, 09. Juli 2017
Bild: Christian POGO Zach

Heute starten wir in unserem Blog die nächste Reihe und geben Ihnen darin Einblicke in "Unsere Tätigkeiten außerhalb des Quartetts". Unsere Bratscherin Dorothea Galler macht im Interview mit ihrer Ladystrings-Kollegin Lisa Barry den Anfang.

Mein Beruf – mein Leben!?

Mittwoch, 14. Juni 2017
Was ist das liebste Instrument des Musikers? Die Sektflöte!

Musiker zu sein ist eigentlich kein Beruf, sondern eine Lebenseinstellung. Denn unser Alltag
und unsere Freizeit sind vom Beruf durchdrungen.

Die Lieblingsmusik der Ladystrings, Teil 2

Samstag, 13. Mai 2017

Ob der Musikgeschmack etwas über die Person aussagt? Erlernt, geprägt, geliebt oder gewöhnungsbedürftig ..., jeder hat seine Vorliebe, die er vertreten kann und die – wie bei Geschmack grundsätzlich – sehr individuell ist. Am interessantesten sind dabei die Geschichten, die dahinterstecken.

Die Lieblingsmusik der Ladystrings, Teil 1

Mittwoch, 26. April 2017

Seit vielen Jahren verbindet uns unser Quartett "Ladystrings". Während dieser Zeit haben wir uns in unserer Verschiedenheit kennen- und schätzengelernt. Als wir uns gezielt auf die Suche nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden machten, fragten wir uns auch: Was ist eigentlich unsere individuelle Lieblingsmusik? Was ist gleich, was verschieden?

Was geschieht direkt vor einem Konzert?

Mittwoch, 12. April 2017

"Nichts ist so schwer wie das Leichte" titelte vor einigen Jahren ein Journalist der Stuttgarter Zeitung. Um ein gelungenes Konzert auf die Bühne zu bringen, das fröhlich, manchmal auch nachdenklich stimmt, in jedem Fall mühelos, leicht und unverkrampft wirkt, haben wir Ladystrings unsere eigene Strategie entwickelt – besonders für die Momente unmittelbar vor dem Konzert.

Mein Weg zur Musik: Maria Friedrich

Montag, 13. März 2017

Eines stand für mich von Kindesbeinen an fest: Ich will einmal Musikerin werden. Das heißt, fast. Denn einige Zeit war auch der Beruf der Bäuerin hoch im Kurs. Aber nachdem bei mir eine Tierhaarallergie festgestellt wurde, hatten sich diese Pläne erledigt.

Mein Weg zur Musik: Dorothea Galler

Donnerstag, 02. März 2017
Dorothea Gallers Bratsche

Bei uns in der Familie wurde schon immer musiziert, denn für meine Eltern war und ist Musik bis heute ein ausgleichendes und erfüllendes Hobby. Da auch wir Kinder diesen Zauber verspürten, machten meine Geschwister und ich die Musik zu unserem Beruf.

Mein Weg zur Musik: Charlotte Balle

Montag, 13. Februar 2017
Charlotte Balle als Kind am Flügel

Wer sich als Kind wünscht, Geige spielen zu lernen, weiß in der Regel nicht, was das bedeutet. Abhängig von Lehrerin oder Lehrer, von der eigenen Idee oder Vorstellung, geprägt vom Elternhaus oder schlichtweg das Talent sind ausschlaggebend dafür, wie man sich auf dem Instrument entwickelt. Was war es bei der ersten Geigerin der Ladystrings Charlotte Balle?

Mein Weg zur Musik: Lisa Barry

Montag, 30. Januar 2017
Die Geige von Lisa Barry

Warum spielt Charlotte Balle Geige? Warum ist Lisa Barry keine Hotelfachfrau geworden? Wieso spielt Dorothea Galler im Gärtnerplatztheater München und Maria Friedrich gleich mit drei unterschiedlichen Ensembles? Wie kommt es zur Gründung unserer Kammermusikformation, die für alle eine Erfüllung bedeutet? Lesen Sie dazu mehr in unserer neuen Reihe "Mein Weg zur Musik".

Mahler – Welt und Traum

Mittwoch, 11. Januar 2017

Ein Tipp vom Weihnachtsgeschichts-Schauspieler und Tatort-Kommissar Udo Wachtveitl: die dreistündige Hörbiografie von Jörg Handstein "Mahler – Welt und Traum". Eine lohnende CD für lange Januarabende mit Wachtveitl in der Rolle des Sprechers, finden wir Ladystrings.